Termin

Erholung

Sie sollten gut auf die Heilungsphase vorbereitet sein, egal welche ästhetische Operation Sie durchführen lassen.

Termin

Indikation

Ein reibungsloser Ablauf und eine gute Genesung sind entscheidend für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Darum habe ich für Sie folgende Anweisungen zusammengefasst, die Ihnen ein besseres Verständnis für die Erholungsphase nach der Operation vermitteln und einen reibungslosen und optimalen Heilungsprozess ermöglichen sollen:

Frühzeitige Mobilisierung 

Frühzeitige Mobilisierung ist eine wichtige Massnahme für eine optimale Genesung nach einer Operation. Sie wirkt den physiologischen Auswirkungen der Operation und eingeschränkter Mobilität entgegen und senkt das Risiko seltener Komplikationen wie tiefe Beinvenenthrombosen erheblich. Das Ziel ist es, so früh wie möglich nach der Operation mit einer sinnvollen Mobilisierung zu beginnen.

Sie sollten sich innerhalb weniger Stunden nach der Operation im Klinikzimmer oder zu Hause bewegen und in den Tagen und Wochen danach leichte Übungen wie Spaziergänge im Freien durchführen.

Thromboseprophylaxe

Die intra- und postoperative Thromboseprophylaxe ist entscheidend bei Körperstraffungen und grösseren Fettabsaugungen sowie kombinierten Eingriffen. Während solcher Eingriffe besteht ein erhöhtes Risiko für venöse Thromboembolien (VTE), daher werden Massnahmen wie intermittierende pneumatische Kompression während der Operation und tägliche Antithrombosespritzen nach bestimmten Eingriffen angewendet, um dieses Risiko zu minimieren.

Vermeidung von Drainagen

Drainagen werden häufig eingesetzt, um Komplikationen wie Serome (Wundflüssigkeitsansammlungen) vorzubeugen, jedoch ohne die eigentlichen Ursachen zu bekämpfen. Wenn Drainagen nicht rechtzeitig entfernt werden, können sie durch Gewebereizungen sogar Serome verursachen. Durch den Einsatz von Techniken, die die Bildung von Seromen verhindern, kann ich in der Regel auf die Verwendung von Drainagen verzichten. Dieser Ansatz verbessert nicht nur Ihren Komfort, sondern verringert auch die Wahrscheinlichkeit längerer Klinikaufenthalte und das Risiko von Infektionen, die durch Drainagen bedingt sind.

Lymphmassage

Die Lymphmassage nach plastisch-chirurgischen Eingriffen ist eine Technik zur Reduzierung von Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe. Sie fördert die Kontraktion der Lymphgefässe, verbessert die Rückresorption von Lymphflüssigkeit und verringert den Druck in den Lymphgefässen. Darüber hinaus trägt die Lymphmassage zur Verbesserung der peripheren arteriellen Durchblutung und des systemischen venösen Rückflusses bei. In Kombination mit anderen Massnahmen wie Bewegung und Kompressionstherapie hilft sie effektiv, den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren und unterstützt somit den Heilungsprozess nach dem Eingriff.

Pressotherapie

Die Pressotherapie ist eine moderne Methode der Lymphdrainage, bei der eine mechanisch gesteuerte Massage angewendet wird. Sie wird hauptsächlich zur Behandlung von Lymphödemen eingesetzt. In der plastischen Chirurgie wird Pressotherapie oft als revitalisierende Behandlung nach einer Liposuktion verwendet.

Endermologie

Eine ähnliche Wirkung wie die Pressotherapie hat die Endermologie, bei der durch die Kombination von Sog und vibrierenden Rollen der Lymphabfluss und die Durchblutung der Haut verbessert werden. Diese Technik wird verwendet, um die Heilung zu beschleunigen und ist besonders in der ästhetischen Medizin und plastischen Chirurgie beliebt.

Bewegung

Der Genesungsprozess nach einem plastisch-chirurgischen Eingriff ist individuell und abhängig von verschiedenen Faktoren wie dem spezifischen Eingriff, der persönlichen Heilungsfähigkeit und der Einhaltung prä- und postoperativer Anweisungen. Ich werde Sie persönlich durch die prä- und postoperative Phase begleiten und sicherstellen, dass Sie Ihre sportlichen Aktivitäten wieder aufnehmen können, wenn Ihr Körper bereit dafür ist.

Im Allgemeinen können Sie etwa zwei Wochen nach dem Eingriff wieder intensivere Bewegungen ausführen, wobei es je nach Körperregion und Art der Übung Einschränkungen geben kann (Puls über 100 und Schwitzen). Die Narben benötigen jedoch sechs bis acht Wochen, um ihre volle Stabilität zu erreichen, daher sollte Zug auf die Narbe in dieser Zeit vermieden werden.

Für grössere Eingriffe wie Fettabsaugung, Körperstraffung und Brustoperationen sollten Sie jegliche sportliche Betätigung vermeiden, die zu Erschütterungen am Körper führt, für mindestens drei Monate nach dem Eingriff. Dies hilft, eine vollständige Heilung der Wundflächen zu gewährleisten und das Risiko für anhaltende Schwellungen oder Verschiebungen von Brustimplantaten zu minimieren.

Kompressionskleidung

Kompressionskleidung ist nach einer Operation nützlich, um Schwellungen zu reduzieren, Blutergüsse zu minimieren und den Heilungskomfort zu verbessern. Dies wird durch den konstanten Druck auf die Operationsstelle erreicht, der die Durchblutung fördert und somit zu einer schnelleren Heilung beiträgt.

Narbenmassage

Narbenmassage ist eine effektive Methode zur Förderung der Narbenheilung nach einer Operation. Durch Narbenmassage wird die Durchblutung angeregt und das Narbengewebe geschmeidiger gemacht. Dies hilft, die Narbe flacher sowie unauffälliger erscheinen zu lassen.